Papierlampen

Papierlampen sind schöne dekorative Lampen aus Reis- oder Seidenpapier und stammen ursprünglich aus Asien, insbesondere aus China und Japan und haben dort eine jahrhundertlange Geschichte. Heutzutage gibt es sie natürlich auch bei uns und nicht nur bei uns, sondern in der ganzen Welt. Viele dieser modernen Papierlampen haben jedoch mit den traditionellen Papierlampen China´s und Japan´s fast nichts mehr gemein.

Papierlampën

  • Chinesische Papierlampen: In China sind Papierleuchten von großer Bedeutung und eine wichtige Form der Dekoration. Chinesische Papierlampen und Papierlanternen sind vielfältig, unterschiedlich und es gibt sie in fünf Hauptklassen. Die “Baby Bottom” Klasse besteht aus Miniaturlampen die heutzutage oft zur Weihnachtsbeleuchtung verwendet werden. Die zweite Klasse sind “Rolling Paper” Lampen, große, zylindrische Papierlampen die wir vor allem aus chinesischen Bars und Restaurants kennen. Die dritte Klasse besteht aus “Tomato Light”, auch als “Big Red” bekannt stehend. “Crystal Magic” Lampen bilden die vierte Klasse und sind unterschiedlich geformte Lampen die aus vielen quadratischen und dreieckigen Papierstücken hergestellt werden. Die fünfte und letzte Klasse sind “Buddha´s Gastronomy” Lampen die hauptsächlich zur Dekoration von Tempeln und Festivals verwendet werden.
  • Japanische Papierlampen: In Japan haben Papierleuchten und Laternen eine sehr lange Geschichte und es gibt sie in einer schier endlosen Reihe an unterschiedlichen Stilen. Die bekanntesten traditionellen japanischen Papierlampen sind wahrscheinlich “Bonbori” (eine meist hexagonale Papierlampe zur Außenbeleuchtung bei Festivals) und “Chochin” (eine japanische Papierleuchte mit einem Gerüst aus Bambus).

Klassische Stile kennzeichnen sich meist durch runde/kreisförmige oder kugelartige Formen mit einer roten oder weißen Farbe. Grundsätzlich dienten Papierlampen zur Beleuchtung aber, seit es überall elektrisches Licht gibt, werden sie heutzutage fast nur noch zur Dekoration verwendet. Im Gegensatz zu modernen elektrisch- oder batteriebetriebenen Papierlampen benutzten alte, traditionelle, asiatische Papierlanternen Kerzen als Lichtquelle. Moderne Papierlampen sind darum viel sicherer und weniger brandgefährlich.

Papierlampen gibt es als Tischlampen, Stehlampen, Wandlampen, Hängelampen oder Pendellampen und in Lampengeschäften und dem Internet gibt es ein enormes Angebot an Papierlampen aller Art. Wer will kann sich seine Papierlaternen oder Lampen auch selbst basteln. Auch dazu gibt es viele Anleiungen, Tipps und Tricks online.